Team

Prof. Dr.-Ing. Martin Knöll

Leiter der Forschungsgruppe Urban Health Games

Kontakt

work +49 6151 16-22167
fax +49 6151 16-22163

Work L3|01 475
El-Lissitzky-Str. 1
64287 Darmstadt

Sprechzeiten

Termine bitte per E-Mail über das Sekretariat (Frau Linh Hoang-Tuna) vereinbaren.

Kontakt

Bio

Martin Knöll ist APL Professor und Leiter der Forschungsgruppe Urban Health Games am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Grundlagen der gesundheitsfördernden Stadtgestaltung sowie in der Entwicklung von digital-gestützten Beteiligungsverfahren. Aktuell beschäftigt er sich mit der Gestaltung von inklusiven, breit nutzbaren und barrierefreien Quartieren und Mobilitätsknotenpunkten; Stressreduktion in mehrfachbelasteten Stadträumen, und der Weiterentwicklung von Space Syntax zur kleinräumlichen Analyse von Gesundheitsindikatoren. In früheren Projekten entwickelte Knöll unter anderem Location Based Games und temporäre urbane Interventionen zur Förderung der aktiven Nutzung von Freiräumen im Alltag.

CV
Profil

Seit 06/2020 Außerplanmäßiger Professor, Fachbereich Architektur, Technische Universität Darmstadt
Seit 09/2018 Kommissarische Leitung Professur für Entwerfen und Stadtplanung
2014 bis 2020 Juniorprofessor (W1) für Urban Health Games, Assoziiertes Mitglied am Fachgebiet Multimedia Kommunikation, TU Darmstadt
2013 bis 2014 Forschungsgruppenleiter mit Promotionsrecht
2012 bis 2013 Postdoktorand, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Grundlagen der Architektur, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
2012 Promotion (Dr.-Ing.) an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung, Universität Stuttgart
2010 Architekt AKH, Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
2009 bis 2012 DAAD Promotionsstipendium, Middlesex University London, Großbritannien
2007 Diplom (Dipl.-Ing.) in Architektur, Universität Stuttgart
Ausgewählte eingeworbene Forschungsprojekte
2019 – 2022 Europäische Union Erasmus+ Strategische Partnerschaft: UrbanScope – Urban Sustainable Mobility in focus: student education, community involvement and participative planning), € 300,000 für Konsortium (€ 98,000 für PI)
2019 – 2020 Verkehrsberuhigung nördliches Mainufer – Studie zur Verbesserung der Fußwegeverbindungen und Aufenthaltsqualitäten, Stadt Frankfurt am Main, € 30.000.
2018 – 2021 LOEWE-Schwerpunkt Infrastruktur. Design. Gesellschaft, Teilprojekt Stadtgestaltung und multimodale Mobilität, gefördert durch Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE), Land Hessen: € 3,5 Mio (€ 460.000 für UHG).
2018 Accessible Hubs – Internationaler Workshop zum Universellen Gestalten in urbanen Mobilitätssystemen, Deutsche Forschungsgemeinschaft: 8. und 9. November 2018, € 13.000.
2018 – 2019 Grüne und bewegte Schulhöfe!, Wissenschaftsstadt Darmstadt: € 21.000.
2017 – 2019 Frankfurter Buchmesse für Alle – Verbesserte Zugänglichkeit und Nutzbarkeit durch Abbau von räumlichen und informationsbasierten Barrieren, Frankfurter Buchmesse GmbH: € 68.000.
2017 Novo Nordisk Deutschland: Cities Changing Diabetes, € 3,500.
2016 – 2019 PreHealth – Promoting education and jobs to enhance the use of urban blue and green infrastructure for health and fitness, Koordinator, Erasmus+StrategischePartnerschaft DE01-KA203-002919, EU / DAAD: € 355.000 (€ 122.000).
2016 – 2018 Aufenthaltsqualität analysieren und gestalten – Pilotstudie anhand des Shoppingcenters AquisPlaza in Aachen, ECE Projektmanagement GmbH: € 39,000.
2016 – 2017 Städtische Einflussfaktoren auf Bewegung und Diabetestherapie von Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes, Deutsche Diabetes Stiftung (DDS) und Public Health Fonds der Stadt Stuttgart, € 11.000.
2019 EDAD Award 2019 – Ausgezeichnetes Design für Alle für das Projekt »Frankfurter Buchmesse für Alle«
2017 Reisestipendium, TU Darmstadt / Virginia Tech, Washington DC Center
2015 Reisestipendium, Friedrich Ebert-Stiftung, Washington DC Office
2013 – 2018 University Industry Collaborative (UNICO) – Nachwuchsgruppenleiter, Eigene Stelle + Wissenschaftliche Mitarbeiter/in + Investitionsmittel, TU Darmstadt, € 814.000.
2012 – 2013 Stipendiat für Architektur, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart (Jurorin: Prof. Beatriz Colomina, Princeton)
2009 – 2012 DAAD Promotionsstipendium
2009 – 2012 Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg
2008 – 2009 Karl-Steinbuch-Stipendiat, Medien- und Filmförderung Baden-Württemberg

2020

Knöll, Martin, Teilnahme an der Podiumsdiskussion „Innenstadt“ in der Reihe „Frankfurt machen“, 20. August, Mainkai Café, Frankfurt am Main.

Knöll, Martin, Stadtumbauprojekt Darmstadt Ost – Perspektiven für die Umsetzung einer inklusiven, gesundheitsfördernden Stadtgestaltung?, Kongress Armut und Gesundheit 2020, Berlin. Session – Kongress Armut und Gesundheit 2020

Knöll, Martin, Digitale Werkzeuge für gesunde Städte, Akademisches Viertel, Forum für Interdisziplinäre Forschung (FiF), 15. Jan. 2020, TU Darmstadt. Das Akademische Viertel

Knöll, Martin, Street networks and isovists analysis in Neurourbanism, Cognitive Science Colloquium, 15. Jan. 2020, Centre of Cognitive Science, TU Darmstadt. Cognitive Science

2019

Knöll, Martin, Von Schweinehunden und Bewegungsrouten – Digitale Beteiligungswerkzeuge für gesunde Städte, 13. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik 2019, 19. Oktober 2019, Stuttgart.

Knöll, Martin, On isovists and street networks in Neurourbanism, Ph.d. Course: ARCHITECTURE, NEUROPSYCHOLOGY, AND PHILOSOPHY, 2nd of October 2019, Aalborg University, Denmark.

Knöll, Martin, An introduction to the EU Erasmus+ funded action and research project PREHealth, International Conference „Promoting the use of urban blue and green infrastructure for health and fitness“, 20th of June 2019, Athens, Greece.

Knöll, Martin, “Public space and pedestrian stress perception: Insights from Germany“, Symposium: Reframing Research on Urban Mobility and Wellbeing: new technologies, global contexts, Einberufen von: Sara Carr, Northeastern University, Jenny Roe, University of Virginia, EDRA50 Brooklyn Sustainable Urban Environments, NYC, 22.-26. Mai 2019.

Knöll, Martin, "Grün, aktiv, offen – Ansätze aus der gesundheitsfördernden Stadtplanung“, auf der Veranstaltung Gesund oder krank: Eine Frage des Wohnorts? – Was trägt Stadtentwicklung dazu bei?, München, 19. Mai 2019.

2018

Knöll, Martin: „Stadtgestaltung und Mobilität“ auf dem interdisziplinären Forum der Schader-Stiftung in Darmstadt, 30.10.2018

Knöll, Martin: „City Backstage Park – Grünräume aktivieren mit urbaner Akkupunktur“, 4. Bürgerveranstaltung Stadtumbau Darmstadt-Ost, Stiftskirche Darmstadt, 13. Juni 2018. Flyer

Knöll, Martin: „Bewegungsfördernde Architekturen“, Fachbereich Architektur / Innenarchitektur Hochschule Darmstadt, 7. Juni 2018.

Knöll, Martin, „Stadt als gesundheitsfördernde Lebenswelt? Ansätze aus der Stadtplanung“, auf der Veranstaltung Gesund oder Krank – eine Frage des Wohnortes?, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, München, 19. März 2018.

2017

Knöll, Martin and Holder, Martin, (Klinikum Stuttgart), „Städtische Einflussfaktoren auf Bewegung und Diabetestherapie“, Gesundheitskonferenz Stuttgart, Stuttgart, 14 November

Knöll, Martin, Gesundheitsfördernde Stadtgestaltung, “Smart Cities and Urban Solutions – ein dänisch-deutscher Austausch“, Kgl. Dänische Botschaft, Berlin, 13th Oct 2017

Knöll, Martin, "Innovative GIS based approaches for healthy city planning“, CityHealth 2017, Basle, 13-14th Sep 2017

Knöll, Martin. Digitale Partizipation in der gesundheitsfördernden Stadtgestaltung, ARL Kongress 2017: Gesundheit in der räumlichen Planung verankern, Potsdam, 11.+12.05. 2017

Knöll, Martin, Kollektives Mapping von gesundheitsfördernden Stadträumen, Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK), Deutsche Diabetes Stiftung, Berlin, 05.04.2017

2016

Knöll, Martin. Mobile Partizipation. Gesunde Neue Städte. Abendvorträge der AG Stadtforschung, TU Darmstadt: Forschungsgruppe Urban Health Games. Poster

Knöll, Martin, Environmental factors and tools to analyze perceived stress in open spaces. ANFA 2016: CONNECTIONS – BRIDGESYNAPSES. 23rd-24th September 2016, La Jolla, CA: Academy of Neuroscience for Architecture. Full Video

Knöll, Martin, Mobile Participation in Design & Health – tools to learn about and co design healthy places, Invited talk in session: Innovative spatial methods and tools for Healthy City Planning, Dortmund: TU Dortmund & Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 09.06.2016

Knöll, Martin, Inter- und transdisziplinäre Reflexion zu gesundheitsfördernder Stadtentwicklung für alle: nationale und internationale Perspektiven, Teilnahme an Podiumsdiskussion moderiert von Rainer Fehr und Sabine Baumgart, Stadt der Zukunft: Nachhaltigkeit und Gesundheit gemeinsam fördern – Neue methodische Ansätze, Dortmund: TU Dortmund & Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), 09.06.2016

2015

Knöll, Martin, „Active Design – health promoting urban design?.“ Sufficiency Strategies – Urban Architecture, Summer School, Department of Architecture, TU Darmstadt, 22.07.2015

Knöll, Martin. “E-Partizipation als innovatives Instrument zur Beteiligungsförderung.“ Experten-Workshop: Gesundheitsfördernde Stadtregionen des Arbeitskreises „Planung für gesundheitsfördernde Stadtregionen“. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). TU Dortmund, 8. + 9.06.2015

Knöll, Martin. „Gameful Green – Promoting walkability in suburbia.“, Symposium Peripheral Museum of Contemporary Art (PMCA), Architectural Association, School of Architecture London. Visiting Summer School im Salon Kennedy, Frankfurt, 15.03.2015

2014

Knöll, Martin. „Urbanism, health promotion and games.“ Geeloquium – Games and Experimental Entertainment Lab, Prof. Dr. Steffen Walz, Royal Melbourne Institute of Technology, RMIT Europe, Karlsruhe, 16.10.2014

Knöll, Martin. “Architecture & … the Urban Condition.” Gruppen-Austellung, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, AKADEMIE SCHLOSS SOLITUDE, 22.11.2013 – 22.01.2014

2013

Knöll, Martin. “Digitale Spiele für gesundheitsfördernde Städte.” Vortrag auf dem Bended Realities Festival 2013, Hochschule für Gestaltung Offenbach, 25.05.2013
2020 AG Forschungsstrategie TU Darmstadt
Seit 2019 Direktorium UrbanGrad – Interdisziplinäre Graduiertenschule für Stadtforschung an der TU Darmstadt
Seit 2019 Direktorium Arbeitsgruppe Interdisziplinäre Stadtforschung, TU Darmstadt
Seit 2018 Mitgliedsvertretung für Ingenium – Young Researchers at TU Darmstadt
Seit 2017 Arbeitskreis „Gesundheitsfördernde Stadt- und Gemeindeentwicklung“ (AGGSE), Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin
2017-2019 Ethikkommission, TU Darmstadt
2017 Gutachter für Journals Environment and Planning B, Building and Environment, Transportation Research Part F: Psychology and Behaviour
2017 Vereinigung für Stadt-, Raum- und Landesplanung (SRL)
Seit 2010 Architekt AKH, Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen