Lehre

Entwerfen von inklusiven und gesundheitsfördernden Lebenswelten

Im Zentrum der Lehre steht das Entwerfen von inklusiven und gesundheitsfördernden Lebenswelten. Dabei vermitteln wir Techniken des Perspektivwechsels anhand von analogen und digitalen Selbsterfahrungsprozessen: Wie findet sich ein seheingeschränkter Mensch in Stadträumen zurecht? Wie nehmen Kinder die Umwelt in der Augenhöhe von 92 cm wahr? Im Sinne des Universellen Designs lernen Sie spezifische Anforderungen der Nutzerinnen zu analysieren und in Lösungsansätze mit einem Mehrwert für Alle zu entwickeln. Wir fördern Ihre Fähigkeiten verschiedene Stakeholder zu beteiligen und vermitteln die stadtplanerischen Grundlagen eines gesunden Wohnumfeldes, multimodaler Mobilität, barrierefreier Zugänglichkeit, Alltagstauglichkeit und zukunftsfähiger Strukturierung und Programmierung von Stadträumen.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Archiv