Verkehrsberuhigung Frankfurt Mainkai

Forschungskooperation mit der Stadt Frankfurt am Main

Von August 2019 bis August 2020 wird die derzeit vierspurige Fahrbahn des nördlichen Mainufers in Frankfurt – zwischen Alte Brücke und Untermain Brücke – für den motorisierten Verkehr gesperrt. Ziel der Forschungskooperation zwischen der TU Darmstadt / UHG und der Stadt Frankfurt am Main ist es, eine Grundlage von Daten und Empfehlungen zu entwickeln, auf deren Basis die Bewegungs- und Aufenthaltsqualitäten für Fußgänger und Radfahrer entlang des Mainufers verbessert werden kann.

Im Einzelnen sind folgende Schritte geplant:

  • Erhebung von Fußgängerbewegungen und Aufenthaltsqualitäten zwischen nördlichen Mainufer und Frankfurter Innenstadt vor und während der Verkehrsberuhigung im Juli 2019, Mai 2020 und Juli 2020
  • Analyse der Konnektivität der Fußwegeverbindungen, Menge und räumliche Verteilung der Fußgänger- und Radfahrerströme mit Space Syntax
  • Darstellung von Effekten der temporären Verkehrsberuhigung in Form von Karten, Diagrammen, Photo- und Videoaufnahmen zur Kommunikation und als Grundlage für die Neugestaltung des Mainufers

Arbeitsgruppe

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Martin Knöll
Gladys Vásquez Fauggier, M.Sc.
Lakshya Pandit, M.Tech.
Lanqing Gu, M.Sc.


Studentische Mitarbeit

Christa Yeung, University of British Columbia, Vancouver, Gast-Studierende im IREP Programm


In Kooperation mit

Stadt Frankfurt am Main
Prof. Dr. Martin Lanzendorf, Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Kai Vöckler, HFG Offenbach


Laufzeit

1. Juli 2019 bis 30. September 2020


Förderung

Die Forschungskooperation wird durch die Stadt Frankfurt am Main gefördert.

Aktuelles

Mainkai im Juli 2019 und im Mai 2020 – Vorher- und Nachher-Videos online

Timelapse | Open space near Eiserner Steg

These time-lapse videos were taken during the pre-and post traffic calming scenarios on the northern Mainkai riverfront during the peak hours on weekdays and weekend.

Timelapse | Eiserner Steg East

The street shows a move towards active usage of public space attracting diverse age-groups on-site post traffic calming.

Timelapse | Eiserner Steg

The areas within the time lapse videos include spaces surrounding Eiserner Steg, i.e. the pedestrian bridge connecting the northern Mainkai riverfront to the southern part of Frankfurt city over river Main.

Step 2: Research outcomes focusing on pedestrian flows presented

The first phase of results from the research analysis utilizing space syntax theory was presented by Lakshya Pandit on Tag der Forschung at TU Darmstadt during the month of December in 2019. The outputs, through the axial and segment mapping of the Frankfurt Mainufer, focused on the local integration of pre-and post pedestrianization scenarios and the direct routes within 2.5 km around the city centre, i.e. Hauptwache, with Mainkai boulevard in close proximity.

Step 1: Counting, Observing, Mapping before Traffic Calming

From 2nd to 6th of July, UHG researchers and research students conducted four different methods on site along the Mainkai street in Frankfurt to determine

a) Pedestrian flows,
b) Urban qualities of the area,
c) Sound levels and
d) Walkable and child-friendly areas

before the traffic calming takes place.

Bild: Pahlavi Rao