Wo die Monster Leben

Wo die Monster Leben

 

In der von der Stiftung das zuckerkranke Kind geförderten Pilotstudie soll die Machbarkeit eines Systems getestet werden, in dem die Patienten mithilfe von Smartphone und Wearable-Armband Daten erfassen, die schließlich mit GIS Software visualisiert werden. Neben dem Stuttgarter Stadtplanungsamt sind der Mediziner Dr. Martin Holder vom Stuttgarter Olgahospital und der Freiburger Experte für Aktivitätserkennung Prof. Kristof van Laerhoven maßgeblich am Projekt beteiligt.

Zum Workshop Film „Wo die Monster leben“

Zum Interview

Poster