Urban Health Games - Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2017/18

 Ⓒ Frankfurter Buchmesse / Marc Jaquemin
Ⓒ Frankfurter Buchmesse / Marc Jaquemin

(Vertiefer-) Entwurf (15/20 CP): Frankfurt liest! – Stadtgestaltung für eine inklusive Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist wichtigster internationaler Handelsplatz für Inhalte, das Zentrum der internationalen Medienwelt und kulturelles Großereignis. Die Wege, Stände, Veranstaltungs- und Aufenthaltsräume sind eine temporäre Stadt im Kleinen, mit jährlich über 285.000 Besuchern an 5 Tagen. Im Rahmen dieses städtebaulichen Entwurfes werden Konzepte gesucht, welche die Zugänglichkeit und die Aufenthaltsqualität insbesondere für Besucher mit Mobilitäts- und Seheinschränkungen sowie Familien mit Kindern verbessern. Sie entwickeln einen Masterplan für die stadtgestalterische Entwicklung im Sinne des Universal Designs und der Zielvorgabe „Frankfurter Buchmesse für Alle“. Erwartete Ergebnisse sind Vorschläge zu Nutzungen, Entzerrung von Problem- und Gefahrenzonen, Positionierung von Begegnungs- und Erholungsräumen, einem Leitsystem zur besseren Orientierung und Maßnahmen zur Übertragbarkeit für die Messe Frankfurt insgesamt.

Termine: Mittwochs, 13:30 Uhr, Raum 140

Foto: M. Halblaub Miranda
Foto: M. Halblaub Miranda

Blockseminar (3CP): On the Move

Kooperationsprojekt mit dem Fachgebiet Entwerfen und Stadtentwicklung (est)

Multimodale Verkehrsknotenpunkte im innerstädtischen Bereich sind hochkomplexe Gebilde. Wir erleben dort Umsteigen & Warten, Abreisen & Ankommen, Begrüßen & Verabschieden (und ggf. auch late-night-shopping). Die Qualität dieser Erlebnisse hängt einerseits von der individuellen Situation, andererseits aber auch von der gestalterischen Performance des jeweiligen Knotenpunktes ab. Wir nähern uns den Entwürfen zu diesen Themen (:: uhg :: est :: SS18) zunächst analytisch: Wir betrachten einzelne Verkehrsmodi und Umsteigeprozesse isoliert. Arbeitsziel ist ein Katalog, der neben den harten Fakten zu Verkehrsarten und Umsteigeprozessen auch Best Practice Beispiele und eigene Optimierungsvorschläge umfassen soll. Im Rahmen des Block-Workshops sollen am Ende die gesammelten Erkenntnisse gemeinsam visualisiert und als Arbeitsgrundlage für das Sommersemester dokumentiert werden.

erstes Treffen:
Montag, 12. Februar 2018 am FG UHG

Workshop:
19.-23. Februar 2018 ganztägig am FG UHG

Forschungsmodul (5 CP)

Es handelt sich um eine in Absprache mit der Forschungsgruppe Urban Health Games zu verfassende Arbeit. Dauer, Umfang und Inhalt werden in individueller Absprache festgelegt.

Themen des Forschungsmoduls können ein persönlicher Themenvorschlag des Studierenden, oder eine bereits bestimmte thematische Vorgabe im Zusammenhang mit einem Forschungsschwerpunkt der Gruppe sein. Neben der Mitwirkung in aktuellen Forschungsprojekten kann auch beispielsweise eine gutachterliche Tätigkeit gewählt werden oder planerisches Grundmaterial erarbeitet werden. Genauso ist eine entwurfsbegleitende Forschung oder die Anwendung von Methoden benachbarter Disziplinen möglich (Elektro- und Informationstechnik, Psychologie, Sportwissenschaft).

Antrag für Forschungsmodul hier.

Abgeschlossene Lehrveranstaltungen

 

Sommersemster 2017

(Vertiefer-) Entwurf (15/20 CP): Jovanka kommt an! – Stadtgestaltung für einen inklusiven
Campus Lichtwiese

Der TU Darmstadt Campus Lichtwiese wird sich in den nächsten Jahrzehnten stark entwickeln. Zur Debatte stehen eines neues Mobilitätskonzept, die Neuordnung der Freiflächen und Nachverdichtung durch studentisches Wohnen. In Rahmen des Entwurfs sollen in Zusammenarbeit mit Studierenden mit eingeschränkter Mobilität, Seh- oder Höreinschränkung, und Newcomern in Darmstadt Konzepte entwickelt werden, die Zugänglichkeit und Aufenthaltsqualität des Campus (für eine der Gruppen) im Sinne des Universal Design und des Access for All erhöhen.

Termine: Mittwochs, 13:30 Uhr, Raum 140

Aufgabenstellung (dt.)

Wintersemester 2016 / 2017

(Vertiefer-) Entwurf (15/20 CP): Lui rennt! – Stadtgestaltung für eine inklusive Stadtmitte Darmstadt

Wie gut ist die Qualität als Aufenthaltsort und Ausgangspunkt für Kinder und Jugendliche, Seh- oder Hörgeschädigte sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Ältere?
Im Rahmen des Entwurfs sollen in Zusammenarbeit mit Nutzern und Experten Konzepte entwickelt werden, die den Zugang und die Aufenthaltsqualität im Sinne des Universal Design erhöhen.

Termine: Mittwochs, 13:30 Uhr

Aufgabenstellung (dt.)

Online Publikation(dt.) der Aufgabenstellung und der entstandenen Konzepte

Sommersemester 2016

Seminar (3 CP): Gesundheit und Stadtgestaltung –Strategien und Analysemethoden zur Stadtentwicklung

Welche Faktoren der Stadtgestaltung fördern aktive Bewegung, soziale Interaktion oder gesündere Ernährungsweisen? In diesem Seminar werden Strategien und Analysemethoden der Gesundheitsförderung durch Stadtgestaltung vermittelt.

Termine: Dienstags, 09:15-10:45 Uhr

Wintersemester 2015 / 2016

Integrierte Lehrveranstaltung (8 CP): Developing Urban Health Games

Wie bewegen sich Menschen durch öffentliche Räume? Welche positiven Effekte der gebauten Umwelt auf das Wohlbefinden lassen sich identifizieren? und wie kann deren Wirkung durch spielerische Interventionen im urbanen Raum unterstützt werden? In diesem Seminar arbeiten Studierende der Architektur, Psychologie, Sportwissenschaft, Elektro- und Informationstechnik gemeinsam an ortsbezogenen 'Serious Games', die zur Bewegung in der Stadt verführen wollen.

Termine: Dienstags, 11:40-13:10 Uhr

Sommersemester 2015

Integrierte Lehrveranstaltung (8 CP): Developing Urban Health Games – Healthy Campus

Wie erholen sich Menschen im Arbeits- und Lernkontext? Wie kann man positive Effekte der gebauten Umwelt auf das Wohlbefinden aufzeigen und diese durch spielerische Interventionen unterstützen? In diesem interdisziplinären Kurs lernen Studierende der Architektur, Sportwissenschaft, Elektro- und Informationstechnik gemeinsam an ortsbezogenen Serious Games, die Erholung und Entspannung thematisieren.

Wintersemester 2014 / 2015

Seminar (2 x 4 ECT): Developing Urban Health Games

Wie erholen sich Menschen in öffentlichen Räumen? Wie kann man positive Effekte der gebauten Umwelt auf das Wohlbefinden aufzeigen und diese durch spielerische Interventionen unterstützen? In diesem interdisziplinären Kurs lernen Studierende der Architektur, Psychologie, Elektro- und Informationstechnik gemeinsam an ortsbezogenen Serious Games, die Erholung und Entspannung im Herrngarten thematisieren.

Sommersemester 2014

Seminar (2 x 4 ECT): Developing Urban Health Games

Wie bewegen sich Menschen durch öffentliche Räume? Wie kann man positive Effekte der gebauten Umwelt auf das Wohlbefinden aufzeigen und diese durch spielerische Interventionen unterstützen? In diesem interdisziplinären Kurs lernen Studierende der Architektur, Psychologie, Elektro- und Informationstechnik gemeinsam an ortsbezogenen Smartphone Games, die zur Bewegung in der Stadt verführen wollen.

Wintersemester 2013/2014

Entwurf (12/19 cp): How healthy is London?

Als Teil der London Legacy – dem Erbe der Olympischen Spiele 2012 – werden Strassen, Plätze, Teile des olympischen Parks, das öffentliche Verkehrsnetz und öffentliche Gebäude nach gesundheitsorientierten Gestaltungsrichtlinien umgesetzt. Die Aufgabe in „How healthy is London?“ wird sein, der dafür wünschenswerten, sozialen Mischung und Interaktion, den Strukturen und technisch-räumlichen Experimentierfeldern ein konkretes Bild zu verleihen, das Strahlkraft auf das gesamte London Legacy Projekt entfalten kann.

In Kooperation mit FG Entwerfen und Stadtentwicklung (est)

Seminar (2 x 4 ECT): Die perfekte Stadtflucht

Die Seminar-Teilnehmer inszenieren „die perfekte Stadt-Flucht“ aus einer Haltestelle des Rhein-Main-Verkehrverbundes mit dem Ziel, sich möglichst schnell zu entspannen. Die Spieler bewegen sich im physischen Raum und balancieren dabei Biodaten wie Puls – und Stressparameter, die auf ihrem Smartphone angezeigt werden.

Die perfekte Stadtflucht

Sommersemester 2013

Seminar (2 x 4 ECT): Lunchtime Exercises

Im Seminar werden Prototypen von digitalen Stadtspielen entwickelt mit deren Hilfe die Verschränkung von körperlicher Bewegung, Vital-Parametern (Puls, Stress-Level) und verschiedenen Topographien in der Stadt untersucht werden können.

Lunchtime Exercises

Seminar (4ECT): Games for Active Street Design.

This seminar investigates the potentials of mobile and context-sensitive games for supplementing health-oriented urban research and design.

Games for Active Design

Stegreif (1ECT): Tablet, Totem, Twitter

Entwurf und Realisierung einer Kulisse zum Testen, Spielen und Präsentieren von Mobile Games.

Tablet, Totem, Twitter